Juleica

Erklärungen zur Juleica

Was ist die Juleica?

Es bedeutet „JugendleiterIn-Card“ und ist eine Legitimation für teilnehmende, dass sie einen Qualitätsstandart als JugendleiterIn erlangt haben. Sie ist eine bundesweit anerkannte Ausbildung und hat ein hohes Ansehen.

In dieser Schulung bekommen Jugendliche Leitungskompetenzen an die Hand. Diese sind nicht nur trockene Theorien, sondern beinhalten auch viel praktisches, damit es keinem langweilig wird.

Was sind die Qualitätskriten?

Als zukünftige LeiterInnen werden folgende Punkte bearbeitet:

  • Lebenssituation von Kindern  und Jugendlichen, von Mädchen und  Jungen 
  • Grundkenntnisse über die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen 
  • Vermittlung von Leitungskompetenzen und Gruppenpädagogik in Theorie und Praxis 
  • Methodenkompetenz 
  • Planung und Durchführung von Aktivitäten anhand von praktischen Beispielen (z.B. Wochenendfreizeit, Jugendbildungsmaßnahme, Internationale Jugendbegegnung, usw.) 
  • Strukturen der Jugendarbeit (demokratischer Aufbau, Mitbestimmung, Freiwilligkeit und Ehrenamtlichkeit) 
  • Wertorientierung von Jugendorganisationen 
  • Rechts- und Versicherungsfragen in der Jugendarbeit
  • Prävention sexueller Gewalt 
  • Geschlechtsbewusste Mädchen- und Jungenarbeit
  • interkulturelle Kompetenzen

Wie lange dauert die Schulung?

Die Maßnahme dauert mind. 34 Stunden und wird über zwei Wochenenden – jeweils von Freitag Abend bis Sonntag Mittag – verteilt.

Welche Voraussetzungen gibt es?

  • Mindestalter von 16 Jahren
  • Grundausbildung Erste-Hilfe (max. 3 Jahre alt)
  • (Es kann auf Anfrage auch ein Erste-Hilfe-Kurs im Anschluss der Juleica-Ausbildung angehängt werden).

Kommentare sind geschlossen.